© Copyright - Speedskating Klub Liechtenstein 2019 -
Letzte Aktualisierung 25.07.2018

Speedskating Liechtenstein > Verein > Wettkämpfe > Wettkämpfe Nachrichtenleser

Vollansicht der Wettkampfberichte

Linthmarathon (2011) - Tuggen

05.09.2011 von Thomas Naef

Top 5 Resultate von einzelnen Vereinsmitgliedern

Linthmarathon (2011) - Tuggen

 

Das Wetter war super und alles bereit für ein tolles Rennen am Linthmarathon.

Linthmarathon 2011 in Tuggen mit Liechtensteiner Beteiligung
Am vergangenen Samstag fand in Tuggen (CH)  nach einjähriger Pause wieder der legendäre Linthmarathon statt. Bei ausgezeichneten äusseren Bedingungen und sommerlichen Temperaturen von 30 Grad standen rund 300 Skater aus 10 Nationen am Start. Der weitgehend flache 6 Kilometer Rundkurs  mit einer leichten Steigung und Abfahrt kurz vor dem Ziel musste siebenmal absolviert werden. Der diesjährige Linthmarathon wurde als offizielle Schweizermeisterschaft ausgetragen.

Mit am Start stand der Vaduzer André Wille aus dem EO Skates Ideeprint World Team. Bei seinem vorletzten Wettkampf in dieser Saison hatte er sich natürlich viel vorgenommen. Wille versuchte gleich nach dem Start vorne mitzufahren, was aufgrund der teils engen Strassen sehr wichtig war. Die ersten zwei Runden verliefen recht ruhig und ohne grosse Attacken. Kurz nach der Zieldurchfahrt wurde das Tempo in der dritten Runde im Feld jedoch merklich erhöht und immer wieder Attacken gestartet. Auch Wille versuchte mit diversen Attacken aus dem Hauptfeld herauszufahren, was ihm leider nicht gelang. Nach vier Runden, also etwas mehr als bei Rennhälfte, konnten sich zwei Fahrer vom Hauptfeld absetzen. Das Duo konnte seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen, da im Feld nicht gross reagiert wurde. Die Fahrer machten so den Sieg dann auch untereinander aus.  Im Feld wurde weiterhin attackiert, nur noch ein einziger Fahrer schaffte es jedoch, sich abzusetzen. Alle weiteren Ausreissversuche hatten keinen Erfolg, weshalb es im Hauptfeld zu einem Sprint mit insgesamt ca. 20 Skatern kam. Gewonnen wurde der Wettkampf vom Schweizer Nicolas Iten. André Wille wurde im Sprint des Feldes guter Achter. Dies ist kein absolutes Topresultat, aber aufgrund des Startfeldes darf er mit diesem Rang sehr zufrieden sein. Die zwei weiteren Liechtensteiner Skater findet man auf den Plätzen 20 Harald Gopp und 51 Thomas Näf.

Am 14. Linthmarathon waren in den verschiedenen Kategorien unter den 330 Teilnehmern einige Skater aus der Region am Start.
In der Nachwuchs Kategorie Fitness beendeten die Gebrüder Neuhold das Rennen auf den Rängen sechs und sieben. Bei den Bambini kam Celine Schälin bei ihrem ersten Renneinsatz gleich aufs Podest. Celine hat mit über 40 Jugendlichen in den Sommerferien am Inline Kurs in Vaduz teilgenommen.

Autor: Karl-Otto Gämperli

Die Fotogalerie findes du hier ...

 

Klassierungen der Vereinsmitglieder:

Fitness Frauen
1. Renata Karabara, 36:51.395, CH
2. Ramona Härdi, CH
3. Lisa Sommnitz, DE
9. Rosmarie Sonderegger, CH
17. Maja Wildhaber, CH

Fitnes Männer
1. Yannick Friedli, 33:35.480, CH
2. Michal Slotta, SK
3. Lukas Iida, CH
6. Manuel Neuhold, CH
7. Pascal Neuhold, CH
29. Jörg Veraguth, CH
54. Paul Bernasconi, CH
55. Theo Eggenberger, CH

Speed Frauen
1. Rina von Burg, 1:17:57.263, CH
2. Flurina Heim, CH
3. Susanne Zellweger, CH
5. Claudia Vogel, CH
8. Nicole Dürr, CH

Speed Männer
1. Nicolas Iten, 1:05:29.608, CH
2. Roger Schneider, CH
3. Severin Widmer, CH
8. André Wille, LI
18. Silvano Veraguth, CH
20. Harald Gopp, LI
26. Stefan Veraguth, CH
51. Thomas Näf, LI
76. Hans Rajsp, AT (4 Runden)

 

Alle Ranglisten findes du hier ...

Fitness

Speed

Zurück