© Copyright - Speedskating Klub Liechtenstein 2018 -
Letzte Aktualisierung 18.07.2018

Speedskating Liechtenstein > Verein > Wettkämpfe > Wettkämpfe Nachrichtenleser

Vollansicht der Wettkampfberichte

Arena-8h-Staffel (2012) - Geisingen (DE)

26.11.2012 von Thomas Naef

2. Platz für Manuel Neuhold und das Team

Manuel Neuhold und das Team Nationalkader Schweiz
Manuel Neuhold, 1. v.r.

Arena-8h-Staffel (2012) - Geisingen (DE)

 

Arena-8h-Staffel – 2. Platz mit Unterstützung von Speedskating Liechtenstein

Am vergangenen Samstag fand die "Arena-8h-Staffel" in Geisingen Deutschland statt. Eine gute Gelegenheit für die Schweizer Junioren Nationalmannschaft der Speedskater nochmals richtig Gas zu geben zum Saisonabschluss. Mit dabei an der Staffel war auch der Rüthner Manuel Neuhold, Vereinsmitglied von Speedskating Liechtenstein.
Das Rennen fand auf einer Top modernen 200m Indoor Bahn statt. Die Bahn gilt durch ihre Beschaffenheit als eine der Schnellsten weltweit. Es konnten Teams mit maximal 12 Läufern gebildet werden und so reisten die jungen Schweizer mit 7 Skater an diesen Event. Die Spielregeln waren klar, es durften maximal 4 Läufer sich auf dem Innenfeld aufhalten aber auf der Bahn nur ein Skater und es mussten mindestens zwei Runden gefahren werden bevor man dem nächsten Skater übergeben durfte.
Um 10 Uhr morgens ging es los und Manuel Neuhold machte sich als Startläufer an den Start. In den ersten fünf Minuten waren noch keine Wechsel erlaubt und so ging Manuel ins Rennen. Es wurde von Anfang das Tempo hochgehalten und die Gegner nicht aus den Augen gelassen. Als dann der Gong ertönte was die Freigabe für Fahrerwechsel bedeutete gingen die Tempoverschärfungen los und es wurde sehr bald ausprobiert, ob die Fahrer der anderen Teams zermürbt werden können.
Nach gut einer Stunde kristallisierte sich heraus welche Teams mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun hatte. Die Schweizer Skater setzten sich mit einem deutschen Team an der Spitze ab und spuhlten die Runden nur so runter. Mit Zeit stellten die Schweizer fest, dass es für sie noch schwer werden wird, 11 deutsche Skater gegen 7 Schweizer.
Nach acht Stunden war es soweit, die Deutschen gewannen mit 1558 Runden und die Schweizer holten sich den zweiten Rang mit 1506 Runden was einer Strecke von 301.2 Kilometer entspricht.
Manuel Neuhold meinte nach acht Stunden mit einem breiten Lächeln im Gesicht. Geschafft bin ich, noch nie habe so ein hartes Rennen gefahren. Wir haben alles richtig gemacht, unser Team hatte keinen Sturz zu verzeichnen auch mit dem Essen und Trinken stimmte alles. Was aber nicht zu unterschätzen war, die hohe Konzentration die es brauchte über die ganzen 8 Stunden das ist eine unglaubliche Belastung genauso wie die körperliche.

 

Zurück